Umweltstrafrecht

Der Schutz der natürlichen Lebensgrundlagen ist mittlerweile als Staatszielbestimmung in das Grundgesetz aufgenommen worden. Daran kann man erkennen, welchen Stellenwert dieses Rechtsgut genießt. Zum Schutz dieses übergreifenden Rechtsguts sowie zum Schutz einzelner Umweltmedien wie Boden, Luft und Wasser wird es politisch schon lange nicht mehr als ausreichend angesehen,  verwaltungsrechtliche Vorschriften zu erlassen und deren Beachtung zu kontrollieren. Vielmehr sind zahlreiche Verstöße gegen entsprechende Erlasse und Auflagen heute bußgeld- oder gar strafbewehrt.


Umweltstrafverfahren erfordern regelmäßig sowohl einen oder mehrere Individualverteidiger als auch einen Unternehmensanwalt, der die Verteidigung koordiniert und die Firmeninteressen vertritt. Eine besonders große Bedeutung kommt zudem der präventiven Beratung (Compliance) von Unternehmen zu, mit dem Ziel, strafrechtliche Risiken frühzeitig zu identifizieren und zu eliminieren. U.U beinhaltet eine adäquate umweltstrafrechtliche Beratung auch Schulungen zum richtigen Umgang mit Ermittlungsbeamten im Falle einer Unternehmensdurchsuchung.

The Legal 500 - The Clients Guide to Law Firms

Handelsblatt - Deutschlands beste Anwälte 2016
Awards 2011- Sieger Wirtschaftsstrafrecht