Arbeitsstrafrecht

Das Arbeitsstrafrecht ist ein sehr vielfältiges Rechtsgebiet. Es richtet sich in erster Linie an den Arbeitgeber.


Besondere Bedeutung kommt hier dem Ordnungswidrigkeitenrecht zu. Es existiert eine Vielzahl von einzelnen (Verweisungs-) Tatbeständen, die in der Struktur als Grundtatbestand häufig eine Ordnungswidrigkeit und in der Qualifikation eine Straftat darstellen. Zu beachten sind hier nicht nur straf- und bußgeldrechtliche Folgen an sich, sondern auch damit verbundenen, oft mindestens ebenso gravierenden indirekten Folgen - wie etwa die Gefahr, einen negativen Eintrag in das Gewerbezentralregister zu erhalten und in Folge dessen gar von  der Vergabe öffentlicher Aufträge ausgeschlossen zu werden.


All dies muss im Falle von Ermittlungen wegen Verstößen gegen die Vorschriften zur  Schwarzarbeit, Beschäftigung illegal in Deutschland lebender Ausländer, Arbeitnehmerüberlassung oder Arbeitnehmerentsendung berücksichtigt werden - eine Verengung des Blicks nur auf das eigentliche Strafverfahren wird den Interessen des Unternehmens und der Beschuldigten häufig nicht gerecht.

The Legal 500 - The Clients Guide to Law Firms

Handelsblatt - Deutschlands beste Anwälte 2016
Awards 2011- Sieger Wirtschaftsstrafrecht